Artikel


16.11.2011

Klimaschutz und Energie im Rat

Hilteraner Grünen wollen sich für dezentrale Versorgungsstrukturen einsetzen.

Hilter – Klimaschutz und Energie muss nach Ansicht der Grünen einer der Schwerpunkte der Arbeit im neuen Gemeinderat werden. Dass die Einrichtung eines gleichnamigen Ausschusses, ergänzt um öffentliche Einrichtungen, die Zustimmung der anderen Fraktionen gefunden habe, werde sicher die Arbeit erleichtern, erklärte Fraktionsvorsitzender Rainer Kavermann, der auch den Vorsitz des Ausschusses übernimmt, beim jüngsten Grünen-Treffen. Schwerpunkte würden Energieeinsparung und Nutzung Erneuerbarer Energien an kommunalen Gebäuden sein. Mit Bürgern und Unternehmen gelte es zudem, die dezentralen Versorgungsstrukturen im Südkreis auszubauen. Darüber soll demnächst auch mit den Grünen aus den Nachbargemeinden gesprochen werden.



zurück

Keine Kommentare

Kommentar schreiben






CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.




* Pflichtfelder