Artikel


01.01.2005

Landwirtschaft auf Gewerbebrache? Grüne: Kostenbelastung verringern

Hilter – Solange das Gewerbegebiet in Ebbendorf brach liegt, sollte durch landwirtschaftliche Nutzung die Kostenbelastung für die Gemeinde verringert werden. Das haben die Grünen vorgeschlagen, da noch immer keine gewerbliche Nutzung erfolgt sei, die Gemeinde aber die Kosten für die Erschließung tragen müsse. Bei den bekannt gegebenen 1,25 Mio. Euro an Zinsen und Tilgung werde jeder Bewohner Hilters mit über 100 Euro für diese Planung belastet, vor der die Grünen von Beginn an gewarnt hätten, erklärte Bert Niermann.

Auf Unverständnis stieß beim jüngsten Hilteraner Grünen-Treffen die Erhöhung der Wasserpreise, da das Wasserwerk keine Verluste gemacht habe. “Sollen die Bürger mit der Wasserpreiserhöhung die Verluste der Gewerbegebietsplanung tragen”, fragte Theo Grote. Zukünftig muß nach Ansicht der Grünen bei der Planung der Gemeinde die Meinung der Bürger besser berücksichtigt werden. Interessierte sind eingeladen zum Frühschoppen bei Bert Niermann am 30. Januar um 11 Uhr (An der Baumheide 5).

 

Gez.: Bartelt (0541/28104)



zurück

Keine Kommentare

Kommentar schreiben






CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.




* Pflichtfelder